Follow:

Cashew-Porridge mit Protein Balls und Birne

Cashew-Porridge

Ich merke, dass ich nur Frühstücksrezepte poste. Das mag daran liegen, dass das Frühstück meine liebste Mahlzeit ist. Die Zeit, die ich meist allein mit der Katze in der Küche verbringe. Ich genieße früh morgens die Ruhe, bevor der Tag so richtig startet. Heute teile ich wieder ein wunderbares Porridge-Rezept. Cashew-Porridge mit Macadamia Protein Balls und Birne für ganz viel extra power! Ein YEAH für warmes Frühstück. Wie so oft: proteinreich, gute Fette, gesund!

Cashew-Porridge mit Protein Balls und Birne

  • Vorbereitungszeit: 5m
  • Zubereitungszeit: 7m
  • Gesamtzeit: 10m
  • Ergibt: 1 Portion

ZUTATEN

  • 30 Gramm zarte Vollkorn-Haferflocken
  • 1/2 Birne
  • 100 Milliliter Cashew-Milch (ich habe die ungesüßte von Promavel benutzt)
  • 100 Milliliter Wasser
  • 3 Coconut + Macadamia Proteinballs (Proteinballs von The Protein Ball Co. Bekommt man bei Rossmann)
  • etwas Süßstoff, wer es süß mag

ANLEITUNG

  1. Cashew-Milch, Wasser und Süßstoff zum kochen bringen.
  2. Haferlocken einrühren.
  3. Ca. 3 Minuten köcheln lassen und dann zugedeckt kurz ziehen lassen.
  4. Währenddessen die halbe Birne in dünne Scheiben schneiden und Protein Balls vierteln.
  5. Porridge in eine Schüssel gießen und mit Birnen und Protein Balls darüber verteilen.
  6. Wer mag, kann noch Chiasamen, Leinsamen, Kokosraspeln darüberstreuen.

Pro Portion: 377 Kalorien / 14g Eiweiß / 55g Kohlenhyd. / 15g Fett

Cashew-Porridge

Protein Balls

Previous Post Next Post

You may also like

4 Comments

  • Reply Leben mit Mody - Stimmung, Lieblinge und Werte - Monatsrückblick Februar 2017 – Leben mit Mody

    […] Peanut Butter Protein-Balls von The Protein Ball Co. Sie sind einfach himmlisch. Der perfekte Snack nach dem Sport oder im Frühstück. Mein Rezept für Cashew-Porridge mit Protein-Balls findet ihr hier. […]

    01/03/2017 at 07:31
  • Reply Dia

    Hallo Angeli,
    ein tolles Rezept!
    Und die Proteinballs sind echt total lecker.
    Ich habe mir die in den drei bei Rossmann angebotenen Varianten gekauft.
    Jetzt habe ich zu diesen Proteinbällen eine Frage an Sie.
    Haben Sie die Bälle schon mal länger, als 24 Stunden nach dem Öffnen aufbewahrt?
    Ich habe meist nach ein, zwei evtl. drei Stück genug. Oder würde gerne wild mischen,
    traue mich das aber nicht, da ich ja „weiß“, dass man die angebrochene Packung innerhalb von 24 Stunden verbrauchen soll.
    Was also tun?
    Viele Grüße
    Dia

    21/04/2017 at 09:50
    • Reply Angeli

      Liebe Dia,

      Sorry für die verspätete Antwort. Ich war im Urlaub und habe deinen Kommentar erst jetzt gesehen.
      Wenn ich eine Packung öffne, verbrauche ich sie meist über den Tag verteilt. Wenn ich nicht alle im Frühstück habe, esse ich meist 1-2 am Nachmittag als Snack, damit die Packung am ende des Tages leer ist.
      Ich vermute aber, wenn man sie luftdicht in ein verschließbares Glas packt, dann kann man sie auch einige Tage aufbewahren. Um sicher zu sein aber vielleicht einfach mal beim Hersteller nachfragen.

      28/04/2017 at 15:03
      • Reply Dia

        Liebe Angeli,

        vielen Dank für die Antwort. Ich selbst habe gerade erst gesehen, dass hier ein Antwort steht und deshalb auch erst jetzt meine Reaktion darauf.
        Urlaub geht ganz klar vor.

        Mittlerweile, war ich erkrankt und musste meine Proteinballs im Kühlschrank in einem Glas verschlossen stehen lassen.
        Was soll ich sagen, das war gar kein Problem, die Bälle waren zwar kalt und etwas „trockner“ als davor, aber ansonsten konnte man sie noch wunderbar essen.

        Dia

        23/05/2017 at 08:49

    Leave a Reply

    *