Follow:

Die Ernährungs-Docs: richtige Ernährung bei Diabetes

Kennt ihr die Ernährungs-Docs vom NDR? In der gleichnamigen Sendung zeigen sie, wie bei Diabetes, Migräne oder Rheuma mit speziellem Essen oft mehr erreicht werden kann als mit Medikamenten. Ich bin großer Fan der Sendung. Nachdem der erste gedruckte Ratgeber der Ernährungs-Docs schon sehr erfolgreich war, gibt es nun einen neuen Ratgeber, der sich ganz dem Thema Diabetes widmet. Es gibt viele Ratgeber, die einen sind gut verständlich, die anderen weniger. Ich habe das neue Buch unter die Lupe genommen und viele Rezepte nachgekocht.

Die Ernährungs-Docs Dr. med. Matthias Riedl, Dr. med. Anne Fleck und Dr. med. Jörn Klasen erklären in ihrem neuen Diabetes-Ratgeber, wie man es als Typ-2-Diabetiker hinbekommt durch regelmäßige Bewegung und vor allem die richtige Ernährung ohne Medikamente auszukommen und den Blutzucker – auch als Typ 1-Diabetiker – verbessern kann. Die Mediziner vermitteln in ihrer Sendung und jetzt auch im neuen Ratgeber das notwendige Wissen zum Thema Ernährung und Bewegung bei Diabetes. Ein moderner Ratgeber, mit dem man die Lebensqualität dauerhaft verbessern kann.

Die Ernährungs-Docs: richtige Ernährung bei Diabetes

Im ersten Teil des neuen Ratgebers wird sehr ausführlich, worauf es ankommt. Obwohl ich mich in den vergangenen Monaten sehr intensiv mit Ernährung und Bewegung im Bezug auf Diabetes auseinandergesetzt haben, konnte ich auf diesen 51 Seiten noch einiges dazulernen. Die Informationen gehen zwar über das Basiswissen hinaus, sind aber sehr gut verständlich und wahnsinnig interessant. Es gibt in jedem Kapitel hilfreiche Tipps und Zusatzinfos, sowie interessante Interviews mit den Hamburger Ernährungs-Docs.

Die Docs machen deutlich, wie man eine Ernährungsumstellung erfolgreich schaffen kann. Zuckerfallen, gesunde und ungesunde Fette, böse und gute Kohlenhydrate. Es werden alle wichtigen Punkte behandelt, um den Blutzucker in den Griff zu bekommen. Hier wird schnell klar, dass sich nicht nur Diabetiker so ernähren sollten, wie es die Ernährungs-Docs empfehlen. Die Ernährungstipps eignen sich für jeden. Für ein gesundes Leben, für mehr Lebensqualität mit ausgewogenen, gesunden Lebensmitteln.

Im beigelegten Ernährungs- und Bewegungstagebuch kann man das eigene Verhalten dann noch analysieren und alle Fortschritte handschriftlich festhalten.

Die Ernährungs-Docs: Richtige Ernährung bei Diabetes

Der gesunde Weg mit der LOGI-Methode

Die Ernährungs-Docs empfehlen in ihrem Buch die LOGI-Methode, von der viele Diabetiker sicher schon etwas gehört haben. 50% Gemüse, 30% Fleisch/Fisch und nur 20% ballaststoffreiche Beilagen. Logi steht für „Low Glycemic and Insulinemic Diet“, eine Ernährung, die den Blutzucker- und Insulinspiegel niedrig hält. Ganz entscheidend ist dabei die verringerte Menge an Kohlehydraten.

Die Methode basiert auf der Logi-Pyramide mit vier Ebenen:

  • Basisebene: stärkearmes Gemüse, Salate, Obst und hochwertige Öle
  • 2. Ebene: Fleisch, Fisch und Milchprodukte .
  • 3. Ebene: Vollkornprodukte
  • 4. Ebene: Getreideprodukte aus Weißmehl und Süßwaren.

LOGI ähnelt der Low Carb-Ernährung, nur etwas abgeschwächt. Auf der Website der Ernährungs-Docs findet ihr eine sehr übersichtliche Tabelle zur Ernährung nach LOGI. Ohne es gewusst zu haben, ernähre ich mich seit einiger Zeit schon nach dieser Methode. Ich esse zwar sehr wenig Fleisch, aber ansonsten stimmt mein Ernährungsplan komplett mit der Logi-Methode überein. Ich kann euch sagen, dass das gar nicht so dramatisch ist. Es kommt aber natürlich darauf an, welche Essgewohnheiten man vorher an den Tag gelegt hat. Für mich ist mittlerweile ganz normal, dass Gemüse und Salat den größten Platz auf dem Teller einnehmen.

Ernährungstipps, die man ignorieren kann

Sehr spannend sind auch die Ernährungstipps, die man als Diabetiker getrost vergessen kann, weil sie einfach veraltet oder falsch sind. Süßigkeiten sind tabu für Diabetiker, Obst auch, Fett macht fett und so weiter. Haben wir alle schon mal gehört, stimmt alles natürlich nicht. Im Buch wird erklärt, wieso auch Diabetiker Obst essen sollten, dass Fett nicht immer fett macht und ab und zu auch mal Süßigkeiten ok sind. Weitere Ernährungstipps, die man vergessen kann, gibt es auf den Seiten 46-47 im Buch.

Rezepte

Mit mehr als 70 Rezepten hat man eine wirklich große Auswahl. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ob süß oder herzhaft. Die Rezepte sind modern, abwechslungsreich und zum größten Teil sehr einfach nachzukochen. Gekocht wird häufig mit Hafer, Nüssen, Quinoa, Chiasamen, Amaranth, Dinkel, Linsen. Zutaten, die man heutzutage in jeder gesunden Küche finden sollte.

Wenn man sich die hochwertigen Fotos neben den Rezepten anschaut möchte man auch sofort loslegen. Ich habe einige Rezepte nachgekocht. Mein absoluter Favorit ist die Hafer-Nuss-Granola mit Schokolade. Auch das Dinkel-Crunch-Müsli kann ich sehr empfehlen.

Die Ernährungs-Docs: Richtige Ernährung bei Diabetes

Die Ernährungs-Docs: Richtige Ernährung bei Diabetes

Mein Fazit:

Daumen hoch für den Diabetes-Ratgeber der NDR Ernährungs-Docs.  Wer Lust auf gesunde, leckere Rezepte hat und sein Dia-Know-How (nach aktuellstem Stand) auffrischen möchte, macht mit diesem Ratgeber nichts falsch.

Für alle, die die NDR-Sendung nicht kennen:

Video-Link 1: Wie man vom Insulin wieder wegkommt

Video-Link 2: Diabetes: Erfolge durch Sport und mehr Gemüse

Video-Link 3: Den Blutzucker in den Griff bekommen

Video-Link 4: Blutzuckerverläufe bei Typ-1-Diabetes optimieren

Die Ernährungs-Docs – Diabetes.
Dr. med. Anne Fleck, Dr. med. Jörn Klasen und Dr. med. Matthias Riedl
ISBN: 978-3-89883-661-6

Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

*